Zum Inhalt springen

Fokussieren Sie sich auf Ihre Mission. Wir übernehmen die Logistik.

Hilfe rechtzeitig bereitstellen. Das ist unser Fokus. Wenden Sie sich an unser engagiertes Logistik-Team und senken Sie mit Hilfe von Technologie Ihre Kosten. So können Sie sich auf Ihre Projekte und deren Nutzen konzentrieren - nicht auf die Logistik.

Darum tun wir, was wir tun

Bis zu
80%
der Budgets von Hilfsorganisationen entfallen auf Supply-Chain-Ausgaben.
Tatham & Christopher (2018), ACF (2018)
60%
der gespendeten Produkte, die die Katastrophengebiete erreichen, sind unbrauchbar oder sogar zerstört.
Halguin-Veras et al (2012)
1 von 33
Menschen weltweit wird im Jahr 2021 humanitäre Hilfe benötigen.
OCHA (2021)

Mehr Hilfen dank niedrigerer Kosten

Das Ausmaß des Bedarfes sollte die Höhe der Hilfe bestimmen, nicht die Transportkosten. Durch die Zusammenarbeit mit Dienstleistern für Luft-, See- und Straßentransporte, die diesen Grundsatz teilen, kann Flexport.org vergünstigte Tarife zusätzlich zu den niedrigen Basistarifen anbieten, die durch die guten Beziehungen zu den Transportunternehmen ermöglicht werden.

In einer Krise immer den Überblick behalten

Krisen können Ihnen alles nehmen - auch die Transparenz und Kontrolle. Unsere cloudbasierte Plattform bietet Ihnen Echtzeit-Tracking, eine kontextsensible Kommunikation und datengesteuerte Entscheidungen. So bleiben alle Beteiligten auf dem Laufenden und die Berichterstattung an die Spender wird vereinfacht.

Mit freundlicher Genehmigung von Airlink

Mit freundlicher Genehmigung von Airlink

Pro bono Logistikberatung

Flexport.org berät Sie kostenlos bei der Organisation von Hilfsmaßnahmen, egal ob Sie Ihre Güter mit uns transportieren oder nicht. Unsere langjährige Erfahrung in der Logistikbranche und unsere Technologie helfen uns dabei, Sie zu entlasten und Ihre Sendungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Kosten zu optimieren.

Airlink gibt Hoffnung im Südsudan

Die Hungersnot und der Konflikt im Südsudan haben den Zugang zu Lebensmitteln, medizinischer Versorgung und Hilfsgütern abgeschnitten. Airlink hat sich in Zusammenarbeit mit dem International Medical Corps an Flexport.org gewandt und um Unterstützung beim Transport von Hilfsgütern von London nach Juba im Südsudan gebeten.

"Airlink ist geübt in humanitärer Logistik, aber die aktuellen Umstände im Südsudan machen es unglaublich schwierig, Hilfsgüter sicher in die betroffene Region zu transportieren," sagt Stephanie Steege, Director of Humanitarian Programs bei Airlink. "Unsere Partnerschaft mit Flexport hilft uns dabei, diese anspruchsvollen Lufttransporte zu bewältigen."

300k+

kg Hilfsgüter wurden seit 2016 weltweit über Airlink transportiert.