Zum Inhalt springen
flexport
Helfen Sie Flexport.org, Flüchtlingen aus der Ukraine und Menschen in Not zu helfen. Jetzt spenden

Humanitäre Hilfe leisten, wo sie benötigt wird

Flexport.org ermöglicht es Unternehmen, weltweit Hilfe zu leisten und ihre Nachhaltigkeitsziele einfacher und kostengünstiger zu erreichen.

Derzeit organisieren wir Lieferungen von Hilfsgütern in ukrainische Flüchtlingsgebiete in Osteuropa. Bitte spenden Sie noch heute, um uns dabei zu helfen, lebensrettende Hilfsgüter an Ukrainer und andere Menschen in Not zu liefern.

Eine einfache Art, Gutes zu tun

Nutzen Sie und Ihr Flexport.org-Team unsere Plattform, um im Krisenfall Hilfe zu leisten, ungenutzte Güter zu spenden und CO2-Emissionen zu reduzieren - und sichern Sie sich mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei jedem Projektschritt.

Mit freundlicher Genehmigung der Eco-Soap Bank

Mit freundlicher Genehmigung der Eco-Soap Bank

Vier Möglichkeiten, Gutes zu tun

Klimaneutralität erreichen

Kalkulieren und kompensieren Sie bis zu 100 % Ihrer CO₂-Emissionen. Erfüllen Sie Ihre ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsziele und stärken Sie die Zukunftsfähigkeit Ihrer Lieferkette.

Kostengünstige und pro bono Services

Wir bieten gemeinnützigen Organisationen und Vereinen signifikante Ermäßigungen auf unsere internationalen Versandservices und unterstützen Sie gezielt bei der Verbesserung Ihrer Transporteffizienz.

Spenden Sie ungenutzte Waren

Ihre Produkte müssen nicht ungenutzt bleiben. Ob es sich um eine einmalige Sendung oder um regelmäßige Spenden handelt, Flexport.org bietet ermäßigte Transportmöglichkeiten für gespendete Produkte.

Verändern Sie die Entwicklung einer Krise

Spenden Sie an den Flexport.org-Fonds und helfen Sie so, die Kosten für Hilfstransporte zu decken. Mit Ihrer Unterstützung haben wir die Möglichkeit, weltweit mehr Hilfe zu leisten.

Gemeinnützige Unternehmen, mit denen wir bereits arbeiten

customer logocustomer logocustomer logocustomer logocustomer logocustomer logocustomer logo

Unser Beitrag zur Verbesserung der Umwelt

450+
Organisationen haben Unterstützung in den Bereichen Logistik und Transport erhalten, so dass sie sich besser auf ihre Missionen konzentrieren können.
20-25%
Kosteneinsparungen bei den Transportkosten für Hilfsgüter und somit mehr Ressourcen, um Menschen in Not zu helfen.
150k
Tonnen Treibhausgase aus dem Transportsektor ausgeglichen und so zum Schutz unseres Planeten beigetragen.

"Die Lieferung von Hilfsgütern in Katastrophengebiete ist nicht einfach. Unsere Partnerschaft mit Flexport.org hilft uns bei der Durchführung komplexer Transportvorgänge und erweitert letztlich die Möglichkeiten von Airlink, auf der ganzen Welt zu helfen."

Stephanie Steege
Airlink, Direktorin für die humanitären Programme